Zweiter Platz Platz im Einzel nach dem Sieg im Doppel für das GHTC-Talent.

Zweiter Platz im Einzel nach Sieg im Doppelwettbewerb

DM Ludwigshafen: Max Stenzer ist Einzel-Vizemeister der U16

Max Stenzer vom Gladbacher HTC (Links) mit seinem siegreichen Finalgegner Justin Engel. (Foto: DTB)

Max Stenzer vom Gladbacher HTC ist im Einzel der U16 Deutscher Vizemeister geworden. Nachdem er sich am Freitag noch den Titel im Doppel hatte sichern können, musste er sich im Einzelfinale dem topgesetzten Justin Engel beugen.

Vielleicht war das 6:2, 1:6, 2:6 bei seinem finalen Auftritt in Ludwigshafen einfach das eine lange Match zu viel für den 16-Jährigen, dem am Finaltag auch etwas die Schlagschulter plagte. Für Stenzer war das Endspiel das dritte Einzel am Stück, das in den Entscheidungssatz ging, hinzu kam auch noch ein langes Doppel-Endspiel am Freitag.

So dominierte jedenfalls sein bayrischer Gegner Justin Engel, der zuvor überhaupt keinen Satz im Turnier verloren hatte, die Sätze zwei und drei des Finales klar und wurde verdient Deutscher Meister der U16, während sich Stenzer nach dem Titel im Doppel über eine Vizemeisterschaft freuen konnte.

Vier weitere TVN-Talente unter den besten Acht ihrer Altersklassen

Im Doppel waren die Kräfteverhältnisse dann aber doch ganz anders verteilt und Vahingen/Rohr konnte noch zwei Matchpunkte aus den Doppeln zwei und drei entführen und das zuvor deutliche Ergebnis auf ein 3:6 aus Sicht der Gastmannschaft verschönern.

Neben dem Doppeltitel und dem 2. Platz im Einzel für Max Stenzer haben die TVN-Youngster Kristina Sachenko und Fenna Steveker (beide W14) sowie Ilian Mechbal und Jou Gnjidic (M13) sich jeweils im Einzel unter die besten acht Junior:innen ihrer Altersklassen gespielt. Im Doppel war für Ilian Mechbal (M13), Fenna Steveker (W14) und Insa Hetzel (W13) mit Partner:innen aus anderen Landesverbänden sogar erst im Halbfinale als Drittplatzierte Endstation.

   

Bildergalerie: TVN-Talente bei der DM 2022 (Fotos: Harry Reis)

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuLiga BEZIRKE KONTAKT