ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Jugend-News Listenansicht


DM: Raschdorfs Viertelfinale als bestes TVN-Einzel-Ergebnis – Stenzer wird Doppel-Meister


Aufs Einzel-Treppchen hat es diesmal keines der jungen Talente des TVN bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen 13, 14 und 16 in Ludwigshafen geschafft. Dafür holte Max Stenzer mit lokaler Unterstützung einen Doppel-Titel. Eine Woche mit wichtigen und intensiven Turniererfahrungen war es aber für das gesamte Team des TVN.

Aufgrund des neuen Modus im Einzel mit mindestens drei Gruppenspielen für jeden Teilnehmenden konnten alle Spielerinnen und Spieler unabhängig von ersten Ergebnissen wichtige Matchpraxis gegen die besten Gegnerinnen und Gegner ihrer Jahrgänge aus ganz Deutschland sammeln.

Herausragend im Einzel war dabei der Viertelfinaleinzug von Carolin Raschdorf (TC Bredeney) in der Klasse U16. Sie spielte sich mit drei Siegen souverän durch ihre Gruppe, hatte dann aber das Pech, in der K.o.-Phase direkt auf die sehr starke Carolina Kühl (TV Fürth, BTV) aus dem Porsche Junior Team des DTB zu treffen. „In dem Match hat Carolin eigentlich taktisch sehr viel richtig gemacht, nur die Punkte zu oft nicht gut zu Ende gespielt“, ordnet Verbandstrainer Björn Jacob im Nachhinein das Aus in der Runde der letzten acht Spielerinnen dieser Altersklasse ein. „Das reicht dann leider gegen eine sehr solide spielende Carolina Kuhl nicht“.

Max Stenzer: mit „Revanche“ zum Doppel-Titel

Mit Max Stenzer (U16) und Patrick Michalski (U14) standen in den Wettbewerben der männlichen Jugend zwei weitere TVN-Akteure nach jeweils zwei Siegen in der Gruppenphase ebenfalls dicht vor dem Einzug ins Viertelfinale. Stenzer (Gladbacher HTC), der in den letzten beiden Jahren die Titel bei den U13- und U14-Junioren abgeräumt hatte, vergab die Chance darauf, eventuell sogar einen Einzel-Hattrick zu landen, im letzten Gruppenspiel gegen Leon Edgar Schmidt (TC Herrenberg, WTB) bei einem 7:6, 5:7, 5:7 mit viel auf und ab etwas unnötig. Besser und sogar final erfolgreich lief es aber für ihn im Doppel: An der Seite des Lokalmatadors Bon Lou Karstens spielte er sich nach zwei ganz hart erkämpften Auftaktsiegen im Match-Tiebreak bis ins Finale vor, wo sich die Erfahrung mit engen Partien offensichtlich auszahlte: Ein 6:3, 4:6 und 10:2 gegen Lasse Pförtner (Kirchheim/Teck, WTB) und Stenzers Einzel-Stolperstein Leon Edgar Schmidt machte die beiden zu Deutschen Meistern 2021.

Patrick Michalski (KHTC Mülheim) präsentierte sich wie schon zuletzt bei den Verbandsmeisterschaften des TVN und bei der NRW-Meisterschaft in Dortmund gut, verlor aber ein Gruppenspiel gegen den sehr starken späteren Finalisten Sydney Zick (TC Dachau, BTV). „Gerade in dieser U14-Klasse bei den Junioren sind die Unterschiede in der körperlichen Entwicklung sehr gravierend und stark mitentscheidend“, so TVN-Coach Björn Jakob hier in seiner Bewertung. „Patrick gleicht diesen momentanen Nachteil regelmäßig mit seinen großen kämpferischen Qualitäten aus – dass es diesmal nicht fürs Viertelfinale gereicht hat, ist kein Beinbruch.“

Wertvolle Erfahrungen für alle TVN-Talente

Nick Lemke (Uhlenhorst Mülheim, U14 Junioren), Kristina Sachenko (Club Raffelberg) und Tijana Jevtic (TC Schellenberg, beide U 13 Juniorinnen) konnten dazu jeweils einen Gruppensieg feiern. Und auch für Moritz Buß (TC Bredeney, U16), Jannik Stockmann (BW Kamp-Lintfort, U14), Lucia Marie Bormann (TC Kaiserswerth, U14) und Monique Luisa Murek (U13), die diesmal in der reinen Matchbilanz leer ausgingen, war Ludwigshafen eine Reise wert: Mehr noch als der kurzfristige Erfolg zählten in dieser Woche gerade für die Spielerinnen und Spieler, die bisher nur selten oder gar nicht auf der großen nationalen Bühne gespielt haben, in ihrer Entwicklung die wertvollen Erfahrungen, die alle gegen gute Gegnerschaft unter intensiven Turnierbedingungen sammeln konnten.

Die Deutschen Meisterinnen und Meister 2021 im Überblick:

Einzel:

U16 M: David Fix (TC Wolfsberg Pforzheim e. V., BAD)

U16 W: Ella Seidel (Club an der Alster e. V., HAM)

U14 M: Bengt Reinhard (TC RW Fulda, HTV)

U14 W: Philippa Färber (Tennisgesellschaft Düsternbrook e. V., SLH)

U13 M: Diego Dedura-Palomero (Tennis-Club SCC Berlin, TVBB)

U13 W: Sonja Zhenikhova (TK Blau-Gold Steglitz, TVBB)

Doppel:

U16 M: Max Stenzer (Gladbacher HTC, TVN)/ Bon Lou Karstens (BASF TC Ludwigshafen, RPF)

U16 W: Anna Linn Puls (HTC SW Bonn, TVM)/Josy Daems (TV Sparta Nordhorn, TNB)

U14 M: Bengt Reinhard (TC RW Fulda, HTV)/Matwej Popov (TK Bietigheim, WTB)

U14 W: Philippa Färber (TG Düsternbrock, SLH)/Mailina Nedderhut (TC GW Gifhorn, TNB)

U13 M: Oliver Majdandzic (Oeynhausener TC, WTV)/ Diego Dedura-Palomero (SSC Berlin, TVBB)

U13 W: Julia Hillebrand (TC BW Wiesbaden, HTV)/Gwendolyn Fedel (TC Mössingen, WTB)

>>Die Deutschen Meisterschaften 2021 bei mybigpoint

(Fotos: DTB)

Alle Meister-Duos mit Max Stenzer (hintere Reihe, Zweiter von links).

Auftritt im Viertelfinale: Carolin Raschdorf lieferte das beste Einzel-Ergebnis des TVN. (Foto: Jürgen Ziemann)

Max Stenzer: Nach zwei DM-Titeln im Einzel jetzt der Erfolg im Doppel. (Foto: Daniel Schulz)

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo