ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Sport-News Listenansicht


H30 Bundesliga: Buschhausen mit dem dritten Sieg – St. Hubert hält sich über dem Strich


Der Buschhausener TC hat mit einem klaren Sieg gegen Rot-Weiß Köln seine Ambitionen auf den Gruppensieg in der Bundesliga Nord der Herren 30 unterstrichen. St. Hubert verlor zwar sein Heimspiel gegen Espelkamp, sammelte aber genug Matchpunkte, um nicht auf einem Abstiegsrang zu landen.

Bestes Tenniswetter, eine Organisation rund um die Spiele, die sich wohl hinter der keines anderen Tennis-Bundesligisten verstecken muss und dazu noch hochklassiges Herren-30-Tennis: Die Zuschauer am Samstag beim Buschhausener TC in Oberhausen konnten einen tollen Sport-Nachmittag genießen, jedenfalls wenn es ihnen nicht explizit um ein gutes Ergebnis für die Kölner Gäste ging. Denn dem hatten die heimischen Buschhausener schon von der Papierform her mit einer Aufstellung nah an der Bestbesetzung aus der letzten Partie gegen Mitfavorit Espelkamp einen Riegel vorgeschoben.

Buschhausen dominiert gegen die Gäste aus der Domstadt

So änderte die Tatsache, dass Thorben Hielscher nach seinem Sieg zum Saisonstart in der Partie gegen Dorsten bei seinem zweiten Einzel-Einsatz für Buschhausen diesmal gegen Steffen Günther auf verlorenem Posten stand nichts daran, dass die Gastgeber die Einzel-Matches insgesamt klar dominierten. Gerade an Position eins und zwei sorgten die beiden Kroaten Antonio Veic und Antonio Sancic spielerisch für ganz klare Verhältnisse und unterstrichen ihre  auch für diese höchste deutsche Liga im H30-Bereich besondere Klasse. 

Auch alle Doppelpunkte blieben in Oberhausen, einer nach früher Aufgabe des ersten Kölner Doppels, zwei weitere härter erkämpft über Matchtiebreaks, sodass am Ende ein klares 8:1 zu Buche stand. Für die Tabellenführung reicht das immer noch nicht, denn  der Spitzenreiter, der Uhlenhorster HC aus Hamburg, hat noch einen Matchpunkt mehr eingesammelt als die Oberhausener. Spätestens am letzten Spieltag, wenn Buschhausen auswärts im direkten Duell gegen Uhlenhorst antritt, wird der Titelverteidiger dies aber mit aller Macht korrigieren wollen, um erneut ins Finale um die deutsche Meisterschaft einziehen zu können.

>>Spielbericht Buschhausener TC - Kölner THC Stadion RW

St Hubert knapp über der Abstiegszone

Das Finale spielt in den Saisonplanungen von Aufsteiger TuS St. Hubert keinerlei Rolle, nach dem ersten Bundesligasieg des Vereins an Spieltag zwei kann man aber immerhin von genau dem Nichtabstiegsplatz zum Saisonende träumen, den die Kempener auch nach der 3:6 Niederlage am Samstag gegen Espelkamp aktuell einnehmen. Dafür, wie gering die Erfolgsaussichten bei St. Hubert im Vorfeld gegen eines der am besten aufgestellten Teams der Liga eingeschätzt wurden, waren die drei Matcherfolge, die sich St. Hubert in der Partie erkämpfte, eine mehr als respektable Ausbeute, zumal auch noch die Nummer drei des Teams, der Niederländer Jeroen van der Ven, sein Einzel schon in Satz eins verletzungsbedingt aufgeben musste.

Auch für Nummer eins Kevin Deden war das Einzel diesmal nicht von Erfolg gekrönt, er fand seinen sportlichen Meister nach zwei Einzelsiegen zuvor im französischen ehemaligen Top-100-Profi Josselin Ouanna, der mit schnellem Spiel und starken Aufschlägen beeindruckte. An Position zwei war es dagegen St. Huberts Bart Vincent de Gier, der mit viel Spielwitz Gregoire Burquier, den zweiten Franzosen im Team des Gegners, in zwei glatten Sätzen niederhalten konnte. Nachdem auch Mannschaftsführer Bastian Cornelius gegen Gunnar Hildebrand noch einen Punkt für die Heimmannschaft beisteuern konnte, ging man mit 2:4 in die Doppel.

Hier waren es dann die beiden Espelkamper Franzosen, die im Duett an Position eins schnell alles für die favorisierten Gäste klarmachten. Die beiden anderen Doppel wurden wechselseitig im Matchtiebreak entschieden. St. Hubert muss nun in den vier verbleibenden Saisonspielen vor allen Dingen versuchen, gegen die zurzeit hinter ihnen platzierten Mannschaften TTK Sachsenwald und Rot-Weiß Köln echte „Big Points“ im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren.

>>Spielbericht TuS St. Hubert - TV Espelkamp Mittwald

(Fotos: Sandplatzgötter / Jügen Ziemann)

Augen zu und...Brille: Buschhausens Antonio Veic gab im Einzel gegen Florian Erlinghagen kein Spiel ab. (Foto:Thomas Naumann)

Mit Kampf und Spielwitz holte Bart Vincent van de Gier für St. Hubert einen Einzelpunkt gegen Espelkamp. (Foto: Jürgen Ziemann)

Musste sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben: St. Huberts Nummer eins Kevin Deden. (Foto: Jürgen Ziemann)

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo