Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Verbands-News Listenansicht


Der TVN hat sich gut aufgestellt


In einer Stunde war die Tagesordnung erledigt. „Das ist sehr erfreulich“, sagte Präsident Dietloff von Arnim. Der Tennis-Verband Niederrhein präsentierte sich bei seiner Mitgliederversammlung 2018 am Samstag im Essener Hotel Franz rundum zufrieden. Es stimmt wirtschaftlich wie sportlich und mit Blick auf die Zukunft. So wurden die Berichte erfreut zur Kenntnis genommen, waren die Vorstandswahlen ruckzuck und einstimmig erledigt: Wiederwahl, bis auf Schatzmeister Andreas Schollmeier, der sich aus beruflichen Gründen zurückzieht.

 

Vor drei Jahren hat Dietloff von Arnim das Amt des Präsidenten übernommen.  „Heute stehen wir finanziell sehr viel besser da“, durfte er jetzt zufrieden feststellen. Dazu haben der vorzeitig und langfristig zu besseren Konditionen auch für die Vereine verlängerte Vertrag mit dem Ball-Partner DUNLOP und Einsparungen beigetragen. „2017 gab es ein historisches Rekordergebnis von 136.000 Euro“, notierte Andreas Schollmeier in seinem schriftlichen Bericht.

Erfreulich war auch, dass der Rückgang der Mitgliederzahl im vergangenen Jahr weniger stark als erwartet ausgefallen ist. Bei den Jugendlichen sind die Zahlen erstmals wieder leicht gestiegen. „Unser Ziel muss weiter sein, für alle Altersklassen attraktive Angebote in den Vereinen zu schaffen – egal ob jemand von klein auf den Schläger schwingt oder erst im Erwachsenenalter unsere Sportart ausprobieren möchte. Tennis geht“, sagte Dietloff von Arnim.

„Der Halle geht es gut“

Die Halle der TVN Tennis-Zentrum Essen GmbH & Co. KG am Sitz des TVN an der Essener Hafenstraße schreibt schwarze Zahlen. 2017 gab es einen Überschuss (33.000 Euro), die Liquidität wurde mit 72.000 Euro auf einem „äußerst positiven Niveau“ (Schollmeier) gehalten. Vom TVN hatte „die Halle“  zwei Darlehen erhalten. Das kleinere ist außerplanmäßig komplett an den TVN zurückgezahlt. Das größere Darlehen des TVN an das TZE, das auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung genehmigt wurde, wird wie geplant monatlich zurückgezahlt. „Auch die Padel-Plätze werden deutlich besser vermarktet“, stellte Dietloff von Arnim fest. „Der Halle geht es gut. Fazit: Die festgelegten Maßnahmen im Finanziellen greifen. Der TVN und das TZE sind heute viel besser aufgestellt als noch vor drei Jahren.“

Der Verband will die Vereine bestmöglich unterstützen und vertreten

Die vor zwei Jahren von der Mitgliederversammlung  beschlossene Strukturkommission,  bestehend aus Vertretern der Vereine, der Bezirke und des TVN, hat ihre Arbeit abgeschlossen. Jetzt wird in fünf Projektgruppen (Struktur/Finanzen, Sport, Jugend, Öffentlichkeitsarbeit und Vereinsservice) erarbeitet, ob und was verändert werden soll. Von Arnim: "Wir müssen es schaffen, auf der einer Seite mit den finanziellen Mitteln effizient umzugehen, denn wir wissen, dass bei vielen oder allen Tennisvereinen hier der Schuh drückt. Auf der anderen Seite müssen wir unseren Verband so aufstellen, dass wir die Vereine bestmöglich unterstützen und vertreten können.“

Entlastung des Vorstands, Haushalt 2018 und Wahlen – alles einstimmig

Die Zufriedenheit der Vereine mit der Entwicklung fand Niederschlag in der einstimmigen Entlastung des Vorstands, der Verabschiedung des Haushalts 2018 und den turnusgemäß alle drei Jahre fälligen Wahlen: keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen.

Der Vorstand macht bis auf Schatzmeister Andreas Schollmeier in der bewährten Besetzung weiter: Präsident bleibt Dietloff von Arnim, Vizepräsidentin Sabine Schmitz, Sportwart Uli Nacken,  Breitensportwart Michael Gielen, Beisitzer Dr. Helmut Lütcke und Jürgen Müller (auch Seniorenreferent). Neuer Schatzmeister ist Wilfried Weckes, Steuerberater und bisher Kassenprüfer. Rainer Babick, bislang kommissarischer Jugendwart, ist nun von der Jugendversammlung „ordentlich“ gewählt worden und wurde jetzt von der Mitgliederversammlung bestätigt.

Die Disziplinarkommission besteht weiter aus Klaus Walter, Dr. Udo von Fragstein und Henrike Scheid. Kassenprüfer sind Michael Geh und Peter Vogel, Vertreter ist Christian Borges.

Mehr Ranglisten- und LK-Turniere, leichter Rückgang bei den Meden-Mannschaften

Der Präsident berichtete von einem weiteren Ansteigen der Ranglisten- und LK-Turniere. Die vom DTB eingeführte Teilnehmergebühr habe entgegen den Befürchtungen nicht zu einem rapiden Rückgang geführt.  Er kündigte an, dass zum 1. Oktober, ab der Winterhallenrunde  2018/2019,  auch der TVN auf das im DTB verbreitet genutzte Online-Programm „NU“ umsteigen wird, in dem Verband, Vereine und Spieler Medenspiele anschauen und Ergebnisse eingeben können.

Bei den Mannschaftsspielen hat es im TVN im Sommer 2017, insbesondere bei der Jugend, einen leichten Rückgang der Teams gegeben. Im Winter hingegen nehmen die Mannschaften weiter zu. Die Bezirke 2 (Rechter Niederrhein) und 3 (Düsseldorf) haben im vergangenen Jahr nach einer Befragung die Medenspielsaison zum Teil deutlich verlängert. Aufgrund der positiven Reaktionen werden beide Bezirke daran festhalten. Die Spielpläne der Sommersaison 2018 im TVN werden bis spätestens Dienstag, 17. April, für alle Klassen online veröffentlicht sein.

Vereinsberatung und Fast Learning

Vor der eigentlichen Mitgliederversammlung hatte es am Vormittag zwei Vorträge zu den Themen  Vereinsberatung und Tennis-People (Fast-Learning) gegeben.

Peter Kettler informierte über die Angebote des Landessportbundes für Vereine. Mehr darüber erfahren Sie HIER.

Detlev Kreysing stellte „Fast Learning“ vor, den „innovativen Trainingskurs“ von Tennis-People, der mit schnellen Spiel- und Erfolgserlebnissen begeistern will: HIER

Blick ins Plenum bei der Mitgliederversammlung im Essener Hotel Franz. Alle Fotos: Klaus Molt

Präsident Dietloff von Arnim

Der neue Schatzmeister: Wilfried Weckes

Peter Kettler: Vereinsberatung des LSB

Sportwart Uli Nacken

Detlev Kreysing: Fast Learning

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo